FANDOM


Bomberman (NES)
BombermanCover
Entwickler: Hudson Soft
Publisher: Hudson Soft, Sinclair Research (Spectrum, UK), Paraninfo Soft (Spectrum, Spain), Nintendo (Game Boy Advance), Mattel (in Australien)
Plattformen: MSX, ZX Spectrum, NEC PC-6001, NEC PC-8801, PC Engine, Sharp MZ-700, FM-7, Nintendo Entertainment System, FDS, Game Boy Advance
Genre: Maze/Strategie
Spielerzahl: 1 Spieler
Veröffentlichung
JP 1983: (für MSX, ZX Spectrum, FM-7, PC-6001/8801, Sharp MZ-700)
19. Dezember 1985 (NES)
2004: (für Game Boy Advance & N-Gage)
US 1987 (NES)

Bomberman bzw. Dynablaster ist ein labyrinthartig aufgebautes Computerspiel, welches ursprünglich von Hudson Soft (Bomberman) und später von Ubisoft (Dynablaster) entwickelt wurde. Das Spiel war zunächst als eine Überarbeitung von "Eric and the Floaters" (1984) gedacht. Ziel des Spiels ist es, durch geschickte Platzierung von Bomben alle Hindernisse und Gegner zu vernichten.

Handlung Bearbeiten

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines weißen Bomber-Roboters, dessen Ziel es ist, seinem tristen Dasein als Bombenhersteller zu entkommen und zu einem menschlichen Lebewesen zu werden. Dazu muss er aus der Bombenfabrik ausbrechen und an die Oberfläche gelangen. Insgesamt gibt es 50 Level zu meistern.

Spielprinzip Bearbeiten

In der klassischen Variante besteht das Spielfeld aus einer Anordnung von zerstörbaren (den leichten Blöcken) und unzerstörbaren Wänden (den harten Blöcken). Durch das Legen von Bomben können somit immer mehr Bereiche des Spielfelds erschlossen werden. Hinter einigen Wänden verstecken sich Bonusgegenstände. Die wichtigesten, die in nahezu jeder Version vorkommen, sind die Bombe – mit ihr erhält der Spieler die Möglichkeit, eine zusätzliche Bombe zeitgleich zu legen (maximal 8) – und das Feuer, welches die Reichweite einer Bombe um ein Feld erhöht.

Bomberman nes1

Der Spielbildschirm.

Die Explosion wird durch Feuerstrahlen in alle vier Richtungen des zweidimensionalen Raums dargestellt und bringt andere Bomben (falls sie durch die Sprengkraft erreicht werden) zur sofortigen Zündung, was gewisse Taktiken ermöglicht und erfordert. In den meisten Spielversionen muss der Spieler sich innerhalb einer bestimmten Zeit zum Ausgang begeben. Dieser ist innerhalb der zerstörbaren Wände versteckt. Er kann erst betreten werden, nachdem alle Gegner zerstört wurden.

Wenn alle Gegner in einem Level besiegt sind, kann man ein Tonsignal hören. Dieses bedeutet, das man den Ausgang zum nächsten Level unter einem der zerstörbaren Blöcke finden kann. Man sollte jedoch aufpassen, dass man die offengelegte Tür nicht mit einer Explosion trifft. Ansonsten tauchen weitere Monster auf, die man ebenfalls besiegen muss, um den aktuellen Level beenden zu können. Dadurch lässt sich aber (sofern noch genügend Zeit übrig ist) die Gesamtpunktzahl durch das Zerstören dieser Feinde erhöhen. Zudem lassen sich einige Bonusgegenstände aufspüren, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden.

Bonus-Level Bearbeiten

Nach jedem fünften Level, den man gemeistert hat, erhält der Spieler Zugang zu einer Bonusebene. Dort verfügt man über komplette Unverwundbarkeit und es stehen auch keine weichen Blöcke im Weg. Die immer wieder auftauchenden Gegner sind harmlos und bringen viele Bonuspunkte und, ab einem gewissen Punktestand, auch Extra-Leben ein. Allerdings hat man für jeden Bonuslevel nur zwanzig Sekunden Zeit.

Gegner Bearbeiten

Bilder Bearbeiten