FANDOM


Professor Bagular
Bagular
Rasse: Unbekannt (Alien)
Gruppe/Team: keine
Geschlecht: Männlich
Gesinnung: Böse
Erster Auftritt: Mega Bomberman
Weitere Auftritte: Super Bomberman 3, Super Bomberman 4, Neo Bomberman, Bomberman Hero, Bomberman World, Bomberman Fantasy Race, Bomberman (PSP)
16px-Quotation1.png Ha ha ha! You're very persistent. You think you can defeat me? ME?! You can never win! Here I come! Get ready for pain! 16px-Quotation2.png
Bagular in Bomberman Hero!


Professor Bagular (プロフェツサ-バグラ-), auch bekannt als Buggler, Burglar oder auch Bagura, ist der Erzfeind des weißen Bomberman und der Hauptbösewicht vieler Bomberman-Titel. Er gilt als brillanter, jedoch von Grund auf böser, Wissenschaftler und dunkler Magier sowie Erschaffer vieler böser Bomberman. Sein Ziel ist es, das gesamte Universum zu beherrschen. Bagular stellt eine Bomber-Ähnliche Person dar, mit Vollbart, buschigen Augenbrauen, rotem Cape und Monokel. Sein Markenzeichen ist ein rotes „B“ mitten auf seiner Stirn. Als einer von Bombermans zähesten Feinden hält ihn nichts auf, um seine Ziele zu erreichen und es gelingt ihm sehr oft immer wieder mit neuen Plänen zurückzukehren.

Biografie Bearbeiten

Erster Auftritte Bearbeiten

MegaBomber-1

Bagulars erster Auftritt in "Mega Bomberman".

Bagular hatte seinen ersten Auftritt im Spiel Mega Bomberman (auch bekannt als Bomberman '94), wo er mit seiner Roboter-Armee Bomberman's Heimatplaneten überfiel und diesen ins Chaos stürzte. Nachdem sein Plan fehlschlug, schickte er sein Raumschiff auf Kollosions-Kurs mit dem Planeten. Es gelang Bomberman jedoch, in Bagulars Raumschiff einzudringen und es rechtzeitig zu zerstören.

Weitere Auftritte Bearbeiten

Später erschien er in Super Bomberman 3 als Anführer der wiederbelebten Hinterhältigen Bomber, die die Gewalt über fünf Planeten erlangten. Shiro und Kuro schafften es, die Bomber zu besiegen, doch nachdem die Kontrolle über die Planeten verloren ging, leitete Bagular ihre Zerstörung von seinem Raumschiff aus ein. Die beiden Helden drangen in seine Basis ein, besiegten Ihn und die feindliche Bomber und flüchteten anschließend aus Bagulars Raumschiff, dass sich danach selbst zerstörte. Dieses Mal hat Bagulars Körper nicht überlebt, doch sein Gehirn konnte in einer Rettungskapsel entkommen.

In Super Bomberman 4 kehrte Bagulars Hirn zurück und rief Great Bomber und die Bomberkönige zusammen, um sich an Bomberman und dessen Freunden zu rächen. Seine Schergen schickten die Helden quer durch verschiedene Zeit-Epochen. Am Ende kämpften sie gegen Bagulars Gehirn, das sich in einen großen Roboter transformiert hat. Nachdem dieser zerstört wurde, ist Bagulars Untertasse in einem Zeit-Portal verloren gegangen.

Der letzte Versuch Bearbeiten

Bagular kehrte in Bomberman Hero zurück, wo die Mitglieder des Garaden-Imperiums vier Daten-Discs gestohlen haben, um ihm einen neuen Körper zu formen. Bagulars Wiederbelebung wurde ebenso wie die Entführung von Prinzessin Millian und die Gründung des Garaden-Imperiums von Evil Bomber geplant, um sich am weißen Bomberman zu rächen. Da er künstlich wiederhergestellt wurde, kann er seinen Organismus nun mit allerlei technischen Geräten vereinen und stellt so einen ernstzunehmenden Gegner dar. Zum Anfang des Kampfes nutzt er noch seine eigenen Fähigkeiten. Bagular kann auf dem Boden gleiten und bewegt sich dabei in Bombermans Richtung, und versucht ihn so zu rammen. Zudem kann er eine Bombe werfen, die drei Flammen nebeneinander über den Boden sausen lässt. Er hat auch die Fähigkeit, sich auf dem Kampffeld hin und her teleportieren.

Bagular 3

Bagular aus Bomberman Hero

Nach genug Treffern beginnt die zweite Phase des Kampfes. Bagular vereint sich mit drei fliegenden Überwachungskameras, wobei zwei von ihnen nur Hologramme sind. Um ihn zu schädigen muss die echte Kamera mit einer geworfenen Bombe getroffen werden. Nach jedem erfolgreichen Treffer fliegen die drei Kameras nach oben aus dem Bildschirm hinaus und tauschen ihre Position. Wirft man eine Bombe durch eine der falschen Hologramm-Kameras, gibt Bagular nur sein fieses Gelächter von sich. Auch wenn nur zwei von drei Kameras unecht sind, können alle drei trotzdem elektrische Blitze erzeugen, die Bomberman Schaden zufügen.

Zum Schluss nimmt Bagular die Form eines Kampfroboters an. Die eine Kamera, in der sich zudem sein Hirn befindet, vereint sich mit einem Panzer und anderen Maschinenteilen. Dieser verfügt über einen Schutzschild, der erst außer Kraft gesetzt wird, wenn beide Arme des Panzers zerstört wurden. Der linke Arm ist mit einem roten Laser ausgestattet, während es sich bei dem Rechten um eine große Metallzange handelt. Zusätzlich befinden sich zwei Kanonen am Rücken des Panzers, die zielsuchende Raketen abfeuern. Nach Deaktivierung des Schildes steht Bagular, neben den Raketen, eine Kanone zur Verfügung die nach kurzem Laden drei Energiekugeln hintereinander abfeuert.

Nachdem Bomberman erneut gegen Bagular bestehen konnte, wurde auch sein neuster Körper zerstört und er verschwand so für immer von der Bildfläche. Am Ende aktivierte er noch einen Selbstzerstörungsmechanismus, der ganz Garaden Star zerstörte. Bomberman konnte jedoch noch rechtzeitig mit seinem Raumschiff entkommen.

Handlungs-Wirrwarr Bearbeiten

Obwohl Bagular und sein Körper in Super Bomberman 3 vernichtet wurden und auch seine neue Gestalt aus Bomberman Hero nicht weiter bestehen konnte, tauchte er dennoch in späteren Spielen wieder auf. Eine Erklärung dafür wäre, das die Handlungen dieser Spiele alle vor den Ereignissen in Super Bomberman 3 (jedoch unwahrscheinlich) stattfanden oder das sein Körper ab seinem ersten Auftritt vielleicht nie organischen Ursprungs war, was auch seine Fähigkeit, Gummibomben erschaffen zu können, erklären würde.

Als selbst ernannter "Mechaniker" der fünf hinterhältigen Bomber, würde es Sinn machen, dass er sich selbst mit den gleichen bombenschaffenden Fähigkeiten ausgestattet hat. Dieses Argument würde sich aber widerlegen, da es für Bagular sehr schwer ist, sich selbst wiederherzustellen und so, wie in Bomberman Hero, auf die Hilfe einer verbündeten Organisation angewiesen ist.

Bossformen und Maschinen Bearbeiten

Fähigkeiten Bearbeiten

Professor Bagulars Erscheinung entspricht zwar einem älteren Mann, dennoch ist er in der Lage, einige starke Fähigkeiten einzusetzen.

  • Gummibombe: Bagular erschafft vier Gummibomben, die in verschiedene Richtungen fliegen, während er sich selbst mit einem Schild schützt oder in der Luft schwebt. Die Bomben springen umher und explodieren mit maximaler Feuerkraft.
  • Schutzschild: Er kann ein rundes, oder auch quadratisches, Energiefeld erzeugen, was ihn vor Attacken schützt. Auch eine Berührung dieses Schildes kann schädlich für den Spieler sein.
  • Teleportation: Bagular kann sich von einem Ort zum anderen teleportieren. Nachdem er wieder erschienen ist, kann er sich unter Umständen für kurze Zeit nicht bewegen.
  • Mechabomb: Bagular erschafft mehrere bombenartige Gegner, die sich aufteilen und nach einiger Zeit explodieren.

Im Anime Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Babylon, der finale Boss aus Pocket Bomberman, hat große Ähnlichkeit mit Bagular. Höchstwarscheinich handelt es sich bei ihm um einen seiner Vorfahren.
  • In Bomberman Fantasy Race war es zum ersten und bisher einzigen Mal möglich, Bagular als Spieler zu steuern.

Bilder Bearbeiten